Dolomites Bike Day Reglement

einige Regeln für den reibungslosen Ablauf des Radtags

Der Dolomites Bike Day ist in erster Linie ein Fest des Fahrrads, offen für alle Radsport-Fans beiderlei Geschlechts und jeden Alters. Um jedoch den reibungslosen Ablauf des Tages zu gewährleisten, gilt es ein paar wichtige Regeln zu beachten.

Die Strecke des Dolomites Bike Day

Beispiel der Strecke mit Start in Corvara|Alta Badia: Campolongo Pass – Arabba – Pieve di Livinallongo – Falzarego Pass – Valparola Pass – San Cassiano|Alta Badia.

  1. Der Dolomites Bike Day, kurze Beschreibung

    Der Dolomites Bike Day ist eine Radveranstaltung ohne Wettkampfcharakter für alle Geschlechter und Altersgruppen unter Beachtung der allgemeinen Verkehrsregeln. Die Teilnahme ist kostenlos.

  1. Straßenverkehrsordnung | Umwelt

    Die gesamte Veranstaltung findet in Übereinstimmung mit der bestehenden Straßenverkehrsordnung statt, so dass die Sicherheit aller Teilnehmer gesichert ist. Alle Teilnehmer sind außerdem verpflichtet, die Umwelt zu respektieren.

  2. Straßensperre | Fahrtrichtung

    Die Straßen sind zum Anlass des Dolomites Bike Day von 09.30 bis 14.30 Uhr geschlossen. Die Organisation kann nicht garantieren, dass die Straßen immer absolut verkehrsfrei sind. Bitte achten Sie auf eine angemessene Geschwindigkeit.

    Es wird nachdrücklich empfohlen, im Gegenuhrzeigersinn zu fahren.

  3. Sicherheit – Tragen des Helms

    Da die Radfahrer teilweise auch hohe Geschwindigkeiten erreichen können, ist das Tragen eines Schutzhelms Pflicht. Alle Teilnehmer müssen die rechte Straßenseite benutzen und strikt immer rechts fahren.

    Da sich auch für Familien mit Kindern und unerfahrene Radfahrer am Dolomites Bike Day beteiligen, wird empfohlen in angemessener Geschwindigkeit, besonders Straßenabwärts, zu fahren.

  4. Autorisierte Fahrzeuge

    Die einzigen Fahrzeuge die während der Straßensperre von 09.30 bis 14.30 Uhr längs der geschlossenen Straßen fahren dürfen sind, wie von den Verordnungen vorgesehen, jene des öffentlichen Sicherheitsdienst (Carabinieri, Polizei, Krankenwagen , Feuerwehr, Zivilschutz und alle Fahrzeuge mit Sondergenehmigung) ausgestattet mit Sirenen und Warnleuchten. Fahren dürfen auch die Fahrzeuge der Organisation, ausgestattet mit Warnlicht.

  5. Zeitplan | Einschreibung

    Da der Dolomites Bike Day kein Rennen ist, sondern eine Veranstaltung ohne Wettkampfcharakter, gilt es keine genaue Startzeit einzuhalten. Jeder kann längs der autofreien Strecke wann und wo er will starten.

    Wichtig: Die Veranstaltung beginnt offiziell um 9.30 Uhr. Vor dieser Zeit kann es sein, dass auch Autos oder Motorräder auf den Straßen längs der Strecke zirkulieren. Die Straßen werden am Ende der Veranstaltung, um 14:30 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben.

    Der Dolomites Bike Day ist eine kostenlose Radveranstaltung für Jedermann, es ist keine Einschreibung erforderlich.

    Es können Radfahrer jeden Geschlechtes und Alter teilnehmen und es ist keine Club-Angehörigkeit notwendig.

  6.  Öffentliche Busse zu den Pässen

    Am Sonntag des Dolomites Bike Day wird die Busverbindung zu den Dolomitenpässen Campolongo, Falzarego und Valparola eingestellt, um das reibungslose Verlaufen der Veranstaltung zu ermöglichen.

  7. Verantwortung

    Das O.K. Team des Dolomites Bike Days haftet nicht für eventuelle Unfälle, Verletzungen und/oder Sachschäden. Dies gilt vor, während und auch nach Ablauf der Veranstaltung. Jeder Radfahrer nimmt auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil. Durch die Teilnahme verzichtet der Radfahrer auf das Recht, gerichtliche Schritte gegen das O.K. Team einzuleiten. Jeder Teilnehmer hat sich an den öffentlichen Straßenkodex zu halten.

  8. Erste-Hilfe | Technischer Service

    Auf der gesamten Strecke ist ein Erste-Hilfe Service gesichert. Erste Hilfe Stationen befinden sich in der Ortschaft La Villa, am Campolongo Pass, in Pieve di Livinallongo und am Valparola Pass. Ein technischer Rad Service befindet sich in den Ortschaften La Villa/Alta Badia, Passo Campolongo, Pieve di Livinallongo und am Valparola Pass, falls dieser Dienst in Anspruch genommen wird, geht dieser zu Lasten des Teilnehmers.

    Am Ende der Veranstaltung ist für Teilnehmer, die es nicht mehr schaffen ihren Ausgangspunkt zu erreichen, ein Shuttle- Dienst vorgesehen.

    Notrufnummern
    Notruf: Tel. 118
    Carabinieri: Tel. 112
    Polizei: Tel. 113
    Feuerwehr: Tel. 115

  9. Fotos & Videos

    Die Organisation hat das Anrecht auf  Bild- und Videomaterial, welches während der Veranstaltung geknipst und aufgenommen wird, für evtl. Werbezwecke zu verwenden.